herrdean

konfus , verwirrt und alltagstauglich
 

Letztes Feedback

Meta





 

Der Schwarzmaler Teil 3 von ?

„Hey Junge. Lieg nicht so faul rum. Wir sind da! Hehe…“
Ich rapple mich auf und versuche, so gut es geht, den Schlamm von meinem Körper zu wischen.
Wenigstens ist mir jetzt nicht mehr kalt.

„Was ist das hier für ein seltsamer Ort?“
Das Eichhörnchen steht ein paar Zentimeter entfernt vor mir und schaut mich an.
„Das? Das ist der Vorhof zur Hölle! Hehe…“
„Der Vorhof zur Hölle? Den habe ich mir aber irgendwie anders vorgestellt.“
Ich schaue mich nochmal um. Nirgends waren gestrandete Seelen zu sehen oder Feuer, was aus kleinen Spalten im Boden züngelt.
Das Eichhörnchen fängt lauthals an zu lachen.
„Du solltest dein Gesicht sehen. So geschockt.“ Es hampelt herum „Oh mein Gott, die ganzen Geschichten über die Hölle müssen neu geschrieben werden. Hehehehehehe…“ Es setzt sich hin und beruhigt sich.
„Ich habe dich nur auf den Arm genommen mein dummer junger Freund.“
Ich schaue es genervt an.

Plötzlich höre ich wie eine Tür etwas unsanft ins Schloss fällt.
Und dann noch eine. Und noch eine.
Überall in den Hütten sind die Lichter an. Es schimmert in unzähligen Farben warm durch die Stoffwände.
Durch das Licht wirken die Wände jetzt als wären sie mit pulsierendem Wasser bespannt.
„Unmöglich!“ sage ich leise.
Vor meinen Füßen sehe ich wie sich kleine Funken bewegen. Grüne, gelbe und Blaue. Es sind Käfer. Unzählige von ihnen. Sie bilden eine Gasse. Es sieht aus als würden sie mir den Weg weisen wollen. Ich mache vorsichtig einen Schritt. Schaue Mister M verwundert an. Er nickt mir zu.
Ich laufe weiter. Ein vertrautes Gefühl steigt in mir auf. Der Weg führt zwischen den Hütten hindurch auf einen kleinen Platz. Ich berühre eine der Hütten mit den Fingerspitzen. Alles wie in Zeitlupe.
Die Außenwand der Hütte ist nass. Als hätte ich in eine Pfütze gegriffen. Ich laufe weiter. Rings um den Platz erstrahlen auf einmal Girlanden und Fackeln.

Ich betrete den Platz. Er scheint das Zentrum zu sein, aber es ist niemand zu sehen. In der Mitte steht ein kleiner Baum.
Ich gehe auf ihn zu. An ihm hängen kleine bunte Kirschen.
Ich muss eine von ihnen essen, sagt mir eine innere Stimme.
Mein Hand streckt sich, wie von allein, nach einer dieser Früchte.
Sie funkelt wie ein Opal. Es ist unendlich still um mich herum.

„Haltet ein!“ ruft eine Stimme.
Wie aus einer Art Trance gerissen ziehe ich ruckartig meine Hand zurück und drehe mich um.
„Noch bist du nicht bereit!“ Ich höre Schritte, aber sehe niemanden.
„Wer ist da?“ rufe ich und schaue mich weiter um.
Die Luft fängt an vor mir zu flackern oder eher zu wehen. Als würde ein durchsichtiges Tuch vor mir schweben.
Jetzt teilt es sich wie ein Vorhang. Licht strömt aus ihm und eine Gestalt tritt daraus hervor.

Langes braunes Haar erstreckt sich bis über ihre Schultern. Sie trägt einen edel aussehenden Hosenanzug, welcher auch aus dem Hüttenstoff hergestellt scheint.
Jetzt steht sie direkt vor mir. Schaut mich an. Ihre Augen kommen mir so vertraut vor. Sie ist wunderschön.
„Ich heiße Elenora. Und du kannst deinen Mund jetzt gern wieder schließen!“ sie reicht mir ihre Hand. Immer noch ein bisschen benommen reich ich ihr meine.
Sie dreht mir brutal meinen Arm um so dass mir nichts anderes übrig bleibt als mich umzudrehen. Ein gezielter tritt schickt mich auf die Knie. Dann packt sie mein Genickt und drückt mich in den Schlamm.
„Na toll! Als hätte ich heute noch nicht genug Dreck gefressen!“ sage ich mit Galgenhumor

Sie lässt ab und hilft mir auf. „Diesmal ist er es wirklich.“ Flüstert sie leise.
„Diesmal ist er es wirklich!!“ ruft sie.
„Kommt alle raus! Er hat das Mal!“
„Welches Mal?“
„Das Mondsichelmal.“ Flüstert sie mir ins Ohr

Überall fangen an durchsichtige Vorhänge zu wehen. Eine Gestalt nach der anderen erscheint auf dem Platz. Es sind sicher dreißig oder vierzig Leute. Alle begrüßen mich. Hinter mir auf dem Baum höre ich ein Krächzen und das kichern von Mister M.

Ich schaue Elenora verwirrt an.
„Willkommen in Halio Schwarzmaler!!“ ruft sie mit freudiger Stimme
Alle jubeln und klatschen. Musik dringt an mein Ohr und die Leute beginnen zu tanzen.
„Das ist also Halio.“… to be continued

22.4.11 19:17

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


OlliC77 (24.4.11 20:48)
mehr...mehr....viiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeel mehr

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen